To Top
Infraforce Logo

Ärzte und Krankenhäuser

Im medizinischen Bereich ist das Thema "Informationssicherheit" besonders wichtig. Die Informationen, die hier gespeichert, verarbeitet und weitergegeben werden, sind besonders sensibel und haben daher einen hohen Schutzbedarf. Zudem sind Infrastrukturen in diesem Umfeld sehr heterogen und mit Spezial-Geräten versehen. Diese zu schützen scheint auf den ersten Blick nicht möglich.

Die Infraforce schützt diese speziellen Umgebungen, die Informationen und die Prozesse, die mit der Verarbeitung, Weitergabe und Speicherung von Daten zusammenhängen.

Informations-Sicherheit im Krankenhaus-Umfeld

Im Zusammenhang mit Informationssicherheit, Datenschutz und Compliance stellen sich im medizinischen Umfeld immer wieder dieselben Fragen:

  • Wie können Medizin- und Spezialgeräte abgesichert werden?
  • Ist es möglich, unterschiedliche Bereiche ohne Schnittstellenprobleme zu segmentieren?
  • Wie können unterschiedliche Bereiche wie Verwaltung, Forschung und Lehre und medizinische Versorgung in einem Netz mit einheitlichen Sicherheitsrichtlinien versorgt werden?
  • Wie kann ein Krankenhaus ISO-konform aufgestellt werden?
  • Gelten Krankenhäuser generell als Teil einer kritischen Infrastruktur und müssen dementsprechend aufgestellt sein?

Die Infraforce unterstützt die Verantwortlichen bei der Planung und Umsetzung von Konzepten und sorgt für eine Rikio-Minimierung und damit für höchstmögliche Informationssicherheit.

Krankenhäuser und Arzt-Praxen

Generell haben beide - Krankenhäuser und Arztpraxen - dasselbe Problem: Sie arbeiten mit höchst sensiblen Daten und sind darauf angewiesen, diese möglichst unkompliziert und schnell zu erfassen, zu verarbeiten, zu speichern und sie weiterzugeben. Die Infraforce bietet individualisierte Konzepte für das medizinische Umfeld und minimiert damit das Risko von Datenmanipulationen und Datenverlusten.

Krankenhäuser

Im Krankenhausumfeld herrschen - bedingt durch viele technische und prozessuale Schnittstellen - besonders schwierige Bedingungen im Hinblick auf Informationssicherheit, IT Sicherheit, Compliance und Datenschutz. Durch betrieblich und organisatorisch bedingte Abläufe werden Patienteninformationen in Bereichen nahezu öffentlich ausgetauscht (Pinnwände etc.), Berichte auf Druckern, die öffentlich zugänglich sind, ausgegeben und AD-Accounts nicht individuell, sondern "schichtweise" genutzt. Darüber hinaus sind -aufgrund von "Rund-um-die-Uhr-Schichten" die Verfügbarkeits-Anforderungen enorm. Zudem sind die unterschiedlichen Bereiche (Verwaltung, medizinische Versorgung, Forschung und Lehre etc.) oft nicht konsequent voneinander getrennt. Fehlende Schutzbedarfsfeststellung und unvollständige Risiko-Analysen tragen dazu bei, dass z.B. eine Infektion durch Malware zu weiträumigen Ausfällen und schwerwiegenden Datenverlusten führt. Die Consultants der Infraforce zeigen die größten Risiken auf, stellen den Status-Quo fest und erfassen die Schnittstellen. Ein individuelles Konzept mit Budgets, Aufwänden, Technologien und Prozessen führt das Management und das administrative Team zu einem Umfeld, das leichter zu managen ist, effizientere Verfügbarkeit garantiert und darüber hinaus noch sicherer aufgestellt ist.

Arzt-Praxen

Im Praxis-Umfeld bestehen die Herausforderungen tendenziell in der Schaffung einer Basis-Sicherheit. Ähnlich wie im Krankenhausumfeld wird hier auch mit höchst sensiblen Daten gearbeitet. Im Gegensatz zur Krankenhaus IT allerdings exstiert oft kein separates Team, das sich mit der IT befasst. Infrafroce Engineers setzen daher in Praxen Technologie ein, die sowohl unkompliziert Verfügbarkeit garantiert, wie auch eine Mindestmaß an Sicherheit garantiert.